Donnerstag, 3. September 2015

[Rezension] Schoßgebete

Schoßgebete
Autor/in: Charlotte Roche
Verlag: Piper
Seitenanzahl: 288 
ISBN: 978-3-492-05420-1
Preis: 16,99 Euro
                Amazon



Inhalt: 
 Sie liegt immer auf der Lauer, ist immer kontrolliert, immer aufs Schlimmste gefasst. Nur beim Sex ist Elizabeth Kiehl plötzlich frei, nichts ist ihr peinlich. Dann vergisst sie alle Pflichten und Probleme. Und hat nur ein Ziel vor Augen - mit der Liebe ihres Lebens für immer zusammenzubleiben.

In ihrem Roman >>Feuchtgebiete<< bewies Charlotte Roche neben drastischer Offenheit auch ungestümen Witz. >>Schoßgebete<< erzählt von Ehe und Familie wie kein Roman zuvor. Und erkundet wagemutig und voll grimmigem Humor jeden Winkel im Leben einer so unerschrockenen wie verunsicherten jungen Frau.

Rezension von andere:
>>Charlotte Roche hat ein Buch geschrieben, das uns weit über die Lektüre hinaus bewegt und beschäftigt.<<
                  Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Eigen Rezension:
Im gegensatz zu Feuchtgebiete, war das Buch schon etwas ruhiger und langweiliger. Aber dennoch lesenswert. Ich finde es klasse das eine normale Hausfrau, die ein Trauma hat, sich mit einfachen dingen ablänkt, auch wen es Sex ist. Sie führt ein normales leben, nur mit dem unterschied, das sie etwas erlebt hat, das niemand erleben will, vorallem nicht vor dem Tag ihres Lebens. Doch sie versucht ihr Trauma in den Griff zu bekommen und geht in Therapie. Sie will auch für ihren Mann eine gute Frau sein und ihm alle Wünsche erfüllen. Wer möchte das nicht für den Freund tun, den man über alles liebt. Ich würde für meinen Freund auch jeden Wunsch erfüllen wen ich könnte. Ich finde es gut wie mal erzählt wird, wie eine Frau mit einem Trauma lebt.
Dazu muss ich noch sagen, das ich mir die Filme angesehen hab, diese waren nicht im entfernten so gut wie die Bücher. Aber es ist ja immer so, es werden immer die guten Stellen raus geschnitten was sehr Schade ist, deswegen lese ich auch gerne Bücher.
Für jemanden den es nicht zu peinlich ist über Sex zu reden, für den ist das Buch spannend. Aber empfehlenswert ist es sich Feuchtgebiete als erstes durch zulesen, bevor man Schoßgebete liest.
Für Jugendliche ist das auch eine andere Seite, außer man hat strenge Eltern die es vermeiden wollen das ihre Kinder schon was über Sex zu lesen.

Bewertung:
4 von 5 Herzen

 

  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen