Montag, 19. Oktober 2015

[Rezension] Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht

Das Meer der Seelen - Nur eine Nacht
Autor/in: Jodi Meadows
Verlag: Goldmann 
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-442-47603-9
Preis: 12,99 Euro
                             Amazon










Das Jahr der Seelen beginnt mit einem Erdbeben - ein mysteriöses Grummeln dringt aus den Tiefen der Erde. Es ist ein erstes Anzeichen für die Gefahren, die noch kommen werden. Denn die bedeutsame Nacht der Seelen steht bevor. In dieser Nacht wird sich entscheiden, ob Ana als neue unter lauter wiedergeborenen Seelen wird überleben können. Und ob es ihr vergönnt sein wird, noch mehr Zeit mit Sam zu verbringen, ihrer großen Liebe und dem einzigen Mann, der bis jetzt immer zu ihr gestanden hat.


Jodi Meadows lebt im Shenandoah Valley, Virginia, zusammen mit ihrem Ehemann, einer Katze und einer alarmierenden Anzahl Frettchen. Schon lange ist sie ein überzeugter Bücherwurm und wollte eigentlich schon immer Schriftstellerin sein, spätestens aber seitdem sie sich dagegen entschieden hatte, Astronautin zu werden.
Da es ja leider mein einziger Teil der Reihe ist, fehlt mir natürlich der Anfang dafür um richtig mit zukommen, was überhaupt passiert ist.
Das Cover passt sehr gut zum Titel, da es durch das grüne Auge, eine Seele widerspiegelt.
Sehr schön finde ich, dass jede neue Kapitelseite, schön gestaltet ist mit einem Schmetterling. Die Spannung zu dem Buch, war ab der ersten Seite da. Man konnte einfach nicht aufhören zu lesen, da es immer wieder die Spannung hielt. Was ich besonders gut finde, ist das Zusammenspiel zwischen Menschen, Sylphen, Drachen und anderen. Alle kämpfen zusammen.
Nur leider fand ich es schade, dass es ein offenes Happy End gibt.













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen