Dienstag, 3. November 2015

[Rezension] Passion - leidenschaftlich verführt

Passion - leidenschaftlich verführt
Auto/in: S. Quinn
Verlag: Goldmann  
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-442-48247-4
Preis: 8,99 Euro
                         Amazon











Das Kindermädchen Seraphina Harper und ihr Arbeitgeber Lord Patrick Mansfield. Seraphina ist verliebt, sehr verliebt. Als sich Patrick mit ihr eines Tages in den nahen Wald begibt, entdeckt Seraphina eine ganz neue Seite an sich: eine wilde Seite, deren Existenz ihr bisher nicht bewusst war. Denn hier gibt es keine Verbote, keine Regeln - nur Lust. Aber Seraphina hat ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Patrick nichts weiß - und auch nichts wissen darf...


S. Quinn hat als Journalistin und Ghostwriterin gearbeitet, bevor sie sich dem Schreiben von Romanen widmete. Unter ihrem vollen Namen Susanna Quinn veröffentlicht sie Mystery-Thriller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.
Ihr bisher größten Erfolge feierte sie mit der >>Devoted<<-Trilogie und der >>Passion<<-Trilogie.


Der zweite Band der Reihe konnte man wieder fließend durch lesen. Die Protagonisten waren wieder die gleichen und man konnte sich wieder in das Buch vertiefen. Anfangs war es langweilig doch in der Mitte des Buches wurde die Spannung aufgebaut. Dieses mal ging es um zwei schlimme Vorfälle die Seraphina in schwierigkeiten bringt. Ihr Bruder Danny wurde von ihrem ehemaligen Arbeitgeber, der den Stripladen führt in dem sie mal gearbeitet hat, niedergeschlagen und angeschossen. Seraphina wollte natürlich ihren Bruder helfen und wollte ihren ehemaligen Arbeitgeber dafür töten, was er ihrem Bruder angetan hat. Patrick entpuppt sich da wieder als Held und rettet Seraphina, bevor sie ihr noch was schlimmes passiert. Kurz darauf kam die Entführung von Anise und Bertie. Seraphina wollte ihren Schützling nicht im Stich lassen und tut alles um Bertie zu finden. Dabei geriet sie wieder in schwierigkeiten und wurde fast getötet, wäre da nicht wieder Patrick der sie rettet. Die Leidenschaft die Patrick und Seraphina war unverkennbar. Selbst als Grey, Patricks bester Freund, auftaucht, der als Chameur weithin gilt, liebt Seraphina Patrick so unglaublich. Doch Patricks Eifersucht bringen die zwei zum Streit. Man konnte sich wieder so in das Buch einfinden, das die Gefühle die Seraphina empfindet, man selbst empfindet. Es war auch schön das Patrick seine Liebe zu Seraphina zeigt. Einbisschen schade fande ich dann doch, das es wirklich so brutal mit der Eifersucht ist.

Das Cover ist etwas anders als beim ersten Band der Passion reihe aber es zeigt wieder die Leidenschaft in dem Buch. Es ist schwarz weiß gehalten und die Titelschrift sticht in einem glänzenden Rosa heraus. Das Cover passt wieder hervorragend zum Inhalt und es lässt einen einfach nur Träumen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen