Samstag, 5. Dezember 2015

[Rezension] Because of Low - Marcus & Willow

Because of Low - Marcus & Willow
Autor/in: Abbi Glines
Verlag: Piper 
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3-492-30693-5
Preis: 8,99 Euro
                Amazon












Als Marcus Hardy nach Sea Breeze zurückkehrt, um sich um seine Mutter zu kümmern, zieht er bei Cage York ein, dem der Ruf eines gnadenlosen Womanizers vorauseilt. Gleich am ersten Tag steht dann auch eine weinende Rothaarige vor seiner Tür, während sich Cage in fremden Betten wälzt, und Marcus ahnt, dass er in seinem neuen Zuhause nicht die Ruhe finden wird, die er gerne hätte – vor allem, da ihm die kleine Rothaarige nicht mehr aus dem Kopf geht ...


Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).
Ich bin wieder einmal richtig fasziniert von dem Buch. Es hat mich gepackt und nicht mehr los gelassen. Diesesmal durfte man Marcus näher kennen lernen als nur flüchtig, wie in dem ersten Teil der Sea Breeze Reihe. Er war neben Willow der Hauptprotagonist der zurzeit eine schlimme Zeit durch macht. Sein Vater hat eine neue Frau gefunden, die wesentlich Jünger ist als sein Vater und macht somit das Leben von Marcus Mutter nicht gerade leicht. Seine Mutter verfällt in Depressionen und kommt mit der Situation nicht klar und das bekommen natürlich Marcus und seine Schwester Amanda ab. Eines Tages stürmt eine verzweifeltes rothaariges Mädchen in die Wohnung von Marcus und Cage. Genauer genommen ist es die Wohnung von Cage und da Marcus nicht bei seiner Mutter leben mochte, hat ihm sein bester Kumpel Preston den Vorschlag gemacht, bei Cage zu wohnen. Willow hat wiedereinmal probleme mit ihrer Schwester und wusste nicht wohin, den ihre Schwester lässt sie nur bei sich schlafen, wen sie auf ihre kleine Nichte aufpasst, der Rest der Zeit ist sie bei Cage. Marcus findet gleich am Anfang schon Willow sehr interessant und lässt keine Gelegenheit aus mit ihr zu reden und zu flirten.
Das Buch hat mich schon von Anfang an in den Bann gezogen, einmal angefangen zu lesen, konnte ich nicht mehr aufhören. Die Sache was Marcus und Willow verbindet, wird jedoch am ende noch böse ausgehen. Einige Szenen in dem Buch haben mich zum lachen gebracht und einige Szenen haben mich traurig gemacht. Die Emotionen und Gefühle in dem Buch quollen nur so über. Man hat sich mit Willow verbunden gefühlt und verstand natürlich auch Marcus seine Situation, wobei ich doch Marcus Mutter gerne geschüttelt hätte und gesagt hätte, das sie endlich den Betrüger von Mann vergessen soll. Die kleine Nichte von Willow, Larissa, fand ich so richtig süß und musste immer lachen, wie die Autorin wirklich ihre sprechfehler geschrieben hat.
Der ganze schreibstil war einfach nur fantastisch und ich habe mich gefühlt als wäre ich Willow oder Marcus. Abbi Glines hat wirklich nichts ausgelassen, es hat in diesem Buch an nichts gefehlt. Spannung, Witz und Gefühle waren darin und das zog einen in den Bann. Das einzige was ich zu bemängeln hatte, das ich so gut wie von Anfang an gewusst hatte, wer Larissas Vater war. Das war mir an dem Punkt klar, als Willow ihn das erste mal kennen gelernt hat.
Man hat auch in dem Buch viele bekannte Namen gehört, die man schon von vorherigen Teile kennt. Das Leben der anderen verpasst man somit bestimmt nicht und Marcus Vergangenheit, wie er bei Jax Stone gearbeitet hat und Sadie kennen gelernt hat, in der er Anfangs total verschossen war, wurde auch nochmal heraus geholt aber nur in einer kurzen Szenen, es wurde nicht länger geschrieben.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen