Dienstag, 29. Dezember 2015

[Rezension] While it Lasts - Cage & Eva

While it Lasts - Cage & Eva
Autor/in: Abbi Glines
Verlag: Piper 
Seitenanzahl: 272
ISBN: 978-3-492-30691-1
Preis:  € 8,99 [D]   € 9,30 [A]
                  Amazon














Cage York ist ein Playboy. Alkohol, Partys und schöne Frauen sind für den aufsteigenden Stern am College-Baseball-Himmel alltäglich. Als er unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt wird, gibt es für ihn nur eine Möglichkeit, sein Stipendium zu behalten: Er muss den Sommer über auf einer abgelegenen Ranch arbeiten. Das bedeutet aber auch: Keine Frauen weit und breit. Doch dann trifft er die wunderschöne Eva Brooks, die ihn vom ersten Moment an nicht ausstehen kann …



Abbi Glines, 1977 in Birmingham (Alabama) geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope (Alabama).
While it Lasts war auch wiedereinmal ein sehr schönes Buch der Sea Breeze Reihe. Dabei erkennt man, das auch schon Charaktere der anderen Bänder mit dabei sind und lernt auch neue Charaktere kennen, die wohl wie es ausschaut auch in den nächsten Büchern auftauchen.
Diesesmal ging es um Cage, den man schon beim letzen Band kennen gelernt hat, der ein wirklicher Weiberheld ist und keine Liebe empfindet. Doch nun ist es anders, er lernte Eva kennen und mit ihr war es so anders, als mit den anderen Frauen mit denen er ins Bett hüpft. Er lernte Eva richtig kennen und mochte sie, obwohl Eva selbst, Anfangs Cage gegenüber ganz schön schroff und böse war. Ich musste über das Argument lachen, das Eva zu Cage gesagt hat, wo sie sich zum ersten mal gesehen haben. Doch beide wussten nicht, wie es weiter geht und ob sie sich näher kommen oder nicht.
Manchmal konnte ich nur meine Augen verdrehen und mir an den Kopf schlagen, vorallem was Cage betrifft. Er hat ein lockeres Mundwerk und kennt wirklich keine Grenzen. Da merkt man schon, das er kein tolle Kindheit hatte und so gut wie keinen Respekt aufzeigt. Er hatte die ganzen Jahre nur Willow, die die Hauptprotagonistin im vorherigen Teil ist. Er liebte Willow ja, aber auf eine ganz andere Art und Weise, Willow war sowas wie eine Schwester für ihn. Durch Eva lernte er zu lieben. Er wollte Eva ganz für sich allein.
Dabei konnte ich ihm nachvollziehen, den wer will den nicht seinen geliebten oder seine geliebte ganz für sich allein und mit nichts und niemanden Teilen. Eva hatte es schwer, da sie ein schreckliches Ereignis mit sich herumträgt, das sie selbst nach fast 2 Jahren nicht los wird. Sie kommt einfach mit dem Gedanken nicht zur Ruhe und versteckte deshalb auch  Anfangs ihre Gefühle vor Cage. Das ändert sich von Zeit zur Zeit den Cage macht ihr Leben wieder fröhlicher und bald kann sie einfach nicht ohne den Bad Boy Cage.
Es gab wirklich viele Szenen bei denen ich über die lockerheit lachen musste und über einige Argumente. Es gab aber auch einige Szenen die wirklich spannend waren und ich mich auf alles gefasst gemacht habe. Wie wohl Eva reagieren würde zum Beispiel wen sie die ganzen Mädchen kennenlernte die Cage mal abgeschleppt hat. So viel Gefühle und Emotionen traute ich nichtmal Cage zu, doch er hatte sich durch Eva verändert. Irgendwie machte mich das selbst stolz und ich konnte die beiden nur umarmen und abknutschen. Ich war einfach nur so glücklich und musste unbedingt das Buch weiter lesen und konnte es einfach nicht weg legen. Ich freue mich aber damit riesig auf weitere Bänder der Sea Breeze Reihe und möchte unbedingt weiter lesen.






 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen