Freitag, 15. Januar 2016

[Rezension] Closer to you - Spüre mich

Closer to you - Spüre mich
Autor/in: J. Kenner 
Verlag: DIANA 
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-453-35887-4
Preis: € 9,99 [D]   € 10,30 [A]
              Amazon












Sylvia war noch nie einem Mann so nah wie Jackson – und noch nie hat ein Mann sie so herausgefordert. Jackson ist wild, leidenschaftlich, impulsiv, und Sylvia will ihn mit jeder Faser ihres Körpers. Bei ihm fühlt sie sich zum ersten Mal geborgen, ihm vertraut sie sogar ihre schmerzhafteste Erinnerung an. Bis sie ihre Vergangenheit einholt. In ihrer schwersten Stunde verrät selbst Jackson ihr Vertrauen – und Sylvias Welt droht zu zerbrechen …


Die New-York-Times-Bestsellerautorin J. Kenner wurde in Kalifornien geboren und wuchs in Texas auf, wo sie heute mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt. Sie arbeitete viele Jahre als Anwältin, bevor sie sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, widmete.
Der zweite Band der Closer to you Reihe, war wesentlich besser als der erste. Ich finde es unglaublich schön das Sylvia und Jackson endlich wieder zusammen sind und Sylvia, ihre Angst, ihm preisgegeben hat. Jackson versucht sie zu schützen und zieht die Presse somit auf sich. Ich verstehe ja, das man seinen liebsten oder liebste schützen möchte, aber muss es immer so brutal sein, wodurch auch die Vergangenheit wieder hervorgerufen wird, so wie in Sylvias fall mit den Fotos. Dennoch ist es ein spannendes Buch mit sehr viel schmutzigen Sex, Liebe und Karriere. Ich muss auch sagen im ersten Teil mochte ich Damian Stark, er kam mir wie der gute Chef und gute Freund vor, doch dann wurde er mir zuwider, und nur weil er erfahren hat, was Jackson und ihn verbindet und die dazu gehörige Vergangenheit. Meiner Meinung nach, hätte man auch ruhig mehr über die Arbeit von Sylvia schreiben können, als öfters den lang gezogenen Sex von ihr und Jackson. Das Ende hat mich doch sehr erschüttert, woraufhin die vorfreude auf den dritten Band stieg. Anfangs war ich skeptisch ob ich den zweiten Band überhaupt lesen sollte, aber ich habe gedacht das jedes Buch eine Chance verdient, nachdem mir der erste Ban nicht gefallen hat. Mit diesem Band bin ich recht zufrieden es gelesen zu haben. 
Der Schreibstil ist nicht mehr so kommerziel als im ersten Band, wodurch das Buch spannender wirkt und die Charakter mehr lebendiger werden. Man spürt auch mehr die Emotionen und Gefühle, was mir sehr im ersten Band gefehlt hat. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen