Donnerstag, 17. März 2016

[Rezension] Das Gefühl, das man Liebe nennt

Das Gefühl, das man Liebe nennt
Autor/in: Julie Cohen
Verlag: Diana Verlag 
Seitenanzahl: 432
ISBN: 978-3-453-35838-6
Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]
            Amazon











Felicity ist glücklich. Sollte sie zumindest sein, denn sie hat den besten Ehemann der Welt, lebt in einem bezaubernden Cottage, und ihre Kinderbücher sind ein Riesenerfolg. Doch in letzter Zeit kommen immer häufiger Erinnerungen an ihre erste große Liebe Ewan zurück, der ihr vor vielen Jahren das Herz gebrochen hat. Warum verspürt sie plötzlich solche Sehnsucht nach ihm? Felicity kann nicht anders und folgt diesen Gefühlen, die sie selbst nicht versteht. Ist sie dabei, sich zu finden – oder zu verlieren? Fast zu spät erkennt sie, was wirklich mit ihr los ist …


Julie Cohen wurde in Maine, USA, geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihrem Sohn in Berkshire, England. Sie leitet Schreibworkshops und widmet sich den Rest der Zeit dem Schreiben. Im Diana Verlag erschienen ihre Romane »Mit den Augen meiner Schwester«, »All unsere Träume« und »Das Gefühl, das man Liebe nennt«.
 
 
Das Buch " Das Gefühl, das man Liebe nennt" von Julia Cohen ist am 15.06.2015 im Diana Verlag erschienen und handelt von einer Frau Namens Felicity. Sie ist verheiratet, lebt in einem bezaubernden Cottage und schreibt Kinderbücher. Ihr Leben ist perfekt, bis eines Tages immer mehr und häufiger Erinnerungen an ihre große Liebe Ewan zurück kommen. Sie beschließt ihrem Gefühl zu folgen, um herauszufinden, ob da wirklich was dran ist. Warum sie plötzlich wieder Gefühle für ihren Ex verspürt und wie es sich weiter entwickelt, werde ich nicht verraten. Dazu müsst ihr dieses Buch mal lesen.

Ich persönlich fand die Geschichte interessant. Besonders die Thematik war etwas ganz anderes, als das was ich bisher gelesen habe. Allerdings hat sich die Geschichte etwas in die Länge gezogen. Wodurch ich etwas Schwierigkeiten hatte es zu lesen. Felicity ist eine eigenartige Persönlichkeit. Sie schweift oft in ihre eigene Welt ab. Vergisst oft Dinge und kommt immer zu spät. Ihr Mann Quinn ist dagegen sehr zuverlässig. Er weiß genau was er im Leben erreichen möchte. Er liebt Felicity über alles und würde für sie alles tun, um sie glücklich zu machen. Deshalb ist es traurig mit zu erleben, wie sie ihm Stück für Stück sein Herz bricht.

So mehr verrate ich jetzt nicht, sonst nehme ich euch die ganze Spannung weg :)




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen