Samstag, 12. März 2016

[Rezension] Gezeiten der Liebe

Gezeiten der Liebe
Autor/in: Nora Roberts
Verlag: Heyne< 
Seitenanzahl: 432 
ISBN: 978-3-453-41931-5 
Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]
                     Amazon











Ethan Quinn hat seine Heimat an der Küste Marylands nie verlassen. Sein Leben verläuft in geregelten Bahnen – doch seine unerfüllte Liebe zu Grace Monroe lässt ihn nicht zur Ruhe kommen. Auch Grace liebt den stillen und doch so attraktiven Mann seit Jahren. Zusammen könnten sie ihr Glück finden – doch der Weg zur wahren Liebe ist weit. Nur wenn es Ethan gelingt, die Schatten seiner Kindheit zu überwinden, kann er mit der Frau seines Herzens glücklich werden.


Durch einen Blizzard entdeckte Nora Roberts ihre Leidenschaft fürs Schreiben: Tagelang fesselte sie 1979 ein eisiger Schneesturm in ihrer Heimat Maryland ans Haus. Um sich zu beschäftigen, schrieb sie ihren ersten Roman. Zum Glück – denn inzwischen zählt sie zu den meistgelesenen Autorinnen der Welt. Nora Roberts hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Ehemann in Maryland.

Unter dem Namen J.D. Robb veröffentlicht Nora Roberts seit Jahren ebenso erfolgreich Kriminalromane.
 
 
Ich war schon sehr begeistert von dem ersten Teil der Quinn Reihe, doch dieser Teil, war sehr emotional und bewegend. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen, zwar musste ich es zwischen durch mal ablegen und ein anderes Buch lesen, doch das habe ich nur gemacht um länger etwas von diesem Buch zu haben. Man lernt die Quinn Brüder immer näher kennen und man erfährt immer mehr über ihr laufendes Geschäft und ihre Gefühle. Mit zu bekommen wie es mit Cam und Anna vom ersten Teil weiter geht, ist erfrischend und macht das Buch nur noch Interessanter.
Die Geschichte von Ethan ging mir tief unter die Haut. Man merkt sofort das er von seiner Vergangenheit beeinflusst wird und es ihm im Weg steht. Wen man es nicht bewältigen kann, steht es einem immer weiter im Weg. 
Doch nicht nur Ethan trägt eine Last auf sich, auch Grace, die schon lange interesse an Ethan hat, trägt eine seelische Last mit sich, die einem nur im Weg steht. Grace hilft den Quinn Brüder durch die alltäglichen Dingen, wie putzen und kochen, was sie nicht hinbekommen und dadurch kreuzen sich öfters Ethans und Graces Weg. Der spannende Teil war in der Bar, wo Grace als Kellnerin arbeitet und von einem Mann belästigt wird. Natürlich bekommt das Ethan mit und wird wütend und beschützt sie. Im eifer des Gefechts küsst Ethan Grace und sie kann es kaum glauben, doch nach nur kurzer Zeit wird Ethan der Alte und hält sich wieder auf Distanz. Doch Grace gibt nicht auf und hofft, das sie ihn erobern kann.
Ich finde es immer wieder schön, das am Ende der Geschichte alles so gut läuft. Im Hintergrund laufen die Geheimnisse von Ray, deren Adoptivvater, weiter ab. Der kleine Seth, der kurz vor Rays Tod, aufgetaucht ist, hat ein Charakter wie die Brüder, er nimmt kein Blatt vor den Mund. Immernoch glauben sie, das er nicht der leibliche Sohn von Ray ist, aber dabei sind sie auch nicht so sicher. Das Seth Mutter immernoch untergetaucht bleibt, wundert sie nicht und sie sind auch sehr froh darüber.
Diese Geschichte war einfach wunderbar und macht lust auf mehr. Manchmal kommt man zwar ins stocken beim lesen, da es doch schon einige Seiten sind, dennoch ist es sehr lohnenswert das Buch zu lesen, vorallem wen man den ersten Teil schon gelesen hat. 




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen