Dienstag, 21. März 2017

[Rezension] Driven - Tiefe Leidenschaft

Driven - Tiefe Leidenschaft
Autor/in: K. Bromberg 
Verlag: Heyne< 
Seitenanzahl: 480 
ISBN: 978-3-453-42026-7 
Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]
                          Amazon











Nach dem Tod ihrer Schwester will Haddie Montgomery nichts mehr von Beziehungen wissen. In den Armen von Beckett Daniels sucht sie eigentlich nur ein wenig Ablenkung von ihrer Trauer. Doch so sehr sie es auch versucht: Haddie kommt nicht von ihm los. Ist die Aussicht auf wahre Liebe das Risiko der Enttäuschung wert?






K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.
 
 
 
Das ist das zweite Buch, das ich von der Driven Reihe gelesen habe und ich bin wiedermal richtig begeistert. Zwar lese ich irgendwie alles durcheinander, aber ich finde dir Reihenfolge ist da nicht so schlimm und man kommt gut in die Geschichte rein und bekommt auch alles mit. 
Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen und man kommt aus diesem Bann nicht mehr raus. Wen man einmal anfängt zu lesen, hat man das Buch in gefühlten paar Minuten schon zu Ende, obwohl es von den Seiten her, relativ dick ist. 
Die Protagonisten werden darin mit viel Emotionen beschrieben, man muss sie einfach gern haben. Dabei ist mir Riley sehr ans Herz gewachsen und ich konnte mich einfach super in sie hinein versetzen. Die Liebesgeschichte, die förmlich knistert, war so greifbar und manchmal musste ich einfach den Atem anhalten, so schön waren die Liebesszenen. Die Autorin beschreibt hier sinnlichen Szenen so niveauvoll, sodass es nicht langweilig wird und man sich einfach nur wohlfühlen muss. Die Story ist aber auch ziemlich spannend und dramatisch, das man einfach wissen muss, wie es weiter geht und somit nicht aufhören kann zu lesen. 
Von Haddie war ich etwas genervt, aber trotzdem war sie mir symphatisch. Liegt auch bestimmt daran, das ich die vorgänger Bänder noch nicht gelesen habe, da ich gehört habe, das es da auch um Haddie und ihre Vergangenheit geht. 
Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt leicht und flüssig zu lesen. Natürlich schreibt sie dabei so gefühlvoll, das man sich einfach mit den Protagonisten verbunden fühlt. 
Das Cover passt super zu der Kompletten Reihe, es ist hier in einer anderen Farbe gehalten, als die Vorgänger. Aber der Buchrücken sowie die Titelschrift sind gleich und ich finde es besonders wichtig bei einer Reihe, das sie sich ähneln aber doch irgendwie anderst sind. 
Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin K. Bromberg und bin auch gespannt, wie Driven weitergeht.
 
 

 

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen