Samstag, 8. April 2017

[Rezension] Secret Sins

Secret Sins
Autor/in: Geneva Lee 
Verlag: blanvalet 
Seitenanzahl: 352 
ISBN: 978-3-7341-0477-0 
Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A]
                        Amazon











Faith Kane hält sich und ihren kleinen Sohn Max mit einem Job als Kellnerin mühsam über Wasser. Männern hat sie seit Jahren abgeschworen – bis sie Jude Mercer begegnet, ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Faith ist klar: Ein Mann, den man an einem solchen Ort kennenlernt – selbst wenn er so attraktiv ist wie Jude –, bedeutet nichts als Ärger. Doch schnell muss sie erkennen, dass bei Jude nichts ist, wie es scheint. Auch er hütet Geheimnisse, ebenso wie sie selbst, und er weiß mehr über Faith, als sie ahnt …




Geneva Lee war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie in Kansas City.


Da ich schon die Royal Reihe der Autorin gelesen habe, habe ich mir gedacht, das Buch muss auch her und ich wurde nicht enttäuscht. Schon ab der ersten Seite an, hat mich die Story gefesselt und die Autorin Geneva Lee hat es hier wiedermal geschafft, mich voll und ganz in den Bann zu ziehen. Ich hatte das Buch innerhalb 2 Tage durch gelesen und würde so gerne weiter lesen.
Klasse hier finde ich die Rückblendungen, die meistens aber echt ziemlich krass sind und nichts für schwache Nerve ist. Man bekommt auch einen sehr guten Einblick, wie so einen Treff der süchtigen abläuft, den man selbst, ist ja hoffentlich, nicht in so einem Treff drin. Ich konnte dabei definitiv was neues lernen und eine neue Welt kennenlernen, die Welt der süchtigen.
Faith war mir gleich symphatisch, den sie ist in meinen Augen eine taffe und selbstbewusste Frau, die sich auch mal durchsetzen kann, wen es sein muss. Jude hingegen, mit ihm musste ich erstmal warm werden, er gibt zwar auf seine mitmenschen acht, aber für mich ist er ein Draufgänger und mit solchen brauche ich immer etwas, um die zu mögen.
Der Autorin ist hierbei wieder eine schöne Liebesgeschichte gelungen, in dem noch viel mehr dahinter steckt. Es gibt dabei so viele ernste Themen, aber auch jedemenge Emotionen. Geneva Lees Schreibstil ist leicht und locker zu lesen und ich finde, es hat so viele Messages, die man ernst nehmen sollte.





1 Kommentar:

  1. Hey du,
    schön, dass dir das Buch gefallen hat.
    Nachdem ich den ersten Teil der Royal Reihe in die Ecke geworfen habe, habe ich mir geschworen, nie wieder ein Buch von ihr zu lesen. :)
    So unterschiedlich sind die Geschmäcker ;)

    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen