Montag, 3. Juli 2017

[Rezension] Beautiful

Beautiful
Autor/in: Christina Lauren 
Verlag: mtb 
Seitenanzahl: 304 
ISBN: 978-3-9564-9718-6 
Preis: € 9,99 [D] Print
           € 8,99 [D] E-Book
                 Amazon










Pippa ist frustriert von der Männerwelt und braucht dringend einen Tapetenwechsel. Ein Trip nach New York zu ihrer besten Freundin scheint genau das richtige zu sein, um auf andere Gedanken zu kommen. Doch typisch Pippa:  Schon im Flugzeug lernt sie einen atemberaubend schönen Geschäftsmann kennen – und macht sich vor ihm im Champagnerrausch völlig lächerlich.

Jensen lebt für seine Arbeit. Für eine Frau ist in seinem durchgeplanten Tagesablauf kein Platz. Schon gar nicht für so eine verrückte, laute Frau wie diese Engländerin, die ihm ungefragt ihre Lebensgeschichte erzählt. Leider ist sie wahnsinnig sexy – und das Schicksal führt sie immer wieder so hartnäckig zusammen, dass Jensen irgendwann Zweifel kommen, ob er der Versuchung noch lange widerstehen kann …



Hinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken.

Wie ich erfahren habe, ist dies das letzte Buch der Reihe. Trotz das ich die Vorgänger nicht gelesen habe, bin ich gut in die Geschichte reingekommen und vorallem hat sie mir gefallen. Dabei habe ich Pippa, die Chaotin, sehr ins Herz geschlossen. Durch ihren Charakter war sie mir sofort symphatisch und ich habe mich in ihr wiedergefunden. Mit Jensen musste ich erstmal warm werden, den er war für mich ein wenig sehr mürrisch. Doch nach und nach wurde auch er mir symphatisch. Manchmal wollte ich ihn gerne anschubsen um ihm auf die Sprünge zu helfen.
Aber es gibt auch andere symphatische Nebencharakter, die anscheinend in den Vorgänger bänder vorkommen. Deswegen kommen die Vorgänger bänder auf meine Wunschliste und werden im Laufe der Zeit bestellt. Die Protagonisten lernt man im Laufe der Story immer besser kennen und sie sind auch gut umschrieben, was für mich schon positiv war. Man spürt auch förmlich das Knistern zwischen den beiden, auch wen es einen holbrigen Start hat.
Die Story erzählt eine amüsante Liebesgeschichte, mit Herz und Humor und vorallem mit heißem Sex. Das Autorinnen Duo Christina Lauren hat einen wunderbar leichten Schreibstil, den man sehr flüssig lesen kann. Ich hatte das Buch an einem Tag durchgelesen, den die Story hat mich so gefesselt, das ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.
Das Cover ist hierbei schlicht aber auch ansehlich gehalten. Dabei prankt ein Mann mit Anzug heraus und die Titelschrift sticht auch durch das Orange heraus. Man kann einfach nicht vorbeigehen ohne einmal darauf zuschauen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen