Freitag, 11. März 2016

[Rezension] Before us

Before us
Autor/in: Anna Todd 
Verlag: Heyne< 
Seitenanzahl: 400
ISBN: 978-3-453-41969-8
Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A]
                   Amazon












Bevor Hardin Tessa begegnete, war er voller Wut und zerstörerischer Leidenschaft. Als er sie traf, wusste er sofort, dass er sie brauchte. Für sich allein. Ohne sie würde er nicht überleben. Und er würde nie mehr der sein, der er einmal war ...
Nichts ist so, wie es scheint: Hardins Bericht von seinen ersten Begegnungen mit Tessa wird das Bild vom skrupellosen Bad Guy, der den unschuldigen Engel verführt, in ein ganz neues Licht rücken.


Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.
 
 
Wow, ich bin einfach begeistert von dem Buch. Der erste Teil der Reihe, After Passion, mal in Hardins Sicht zu lesen, ist sehr interessant und total erfrischend. Vorher habe ich gedacht, das es genauso abläuft wie bei After Passion, doch fehlanzeige, man liest einfach immer neue Sichten und bekommt immer neues heraus, z.B. Das Steph von Anfang an einen Hass auf Tessa hatte und sie langweilig fand, oder wie die Wette angefangen hat und was der Grund dazu war. Vorallem Hardins Hintergründe mal so zu erfahren, war einfach nur spannend. Er hatte die ganze Zeit nicht so tolle Gedanken und wollte Tessa einfach von Anfang an auf die Nerven gehen, doch irgendwann entwickelte er Gefühle für sie und konnte sich einfach nicht von ihr fern halten. 
Diese kurze Abschnitte an jedem Anfang der Kapitel, gab immer schon einen kleinen Einblick was bevor steht und gab auch einen Einblick in seine Gedanken und Gefühle. Es war einfach nur wunderschön zu lesen, wie sich alles bei Hardin entwickelte und wie er anfing, besser zu werden und wie Tessa ihn langsam heilte. 
Zwar bekommt man nicht genau das Ende mit, wie es bei After Passion der fall war, dennoch war das Ende einfach nur wunderschön. Auch bei den anderen, wie z.B. Landon, Zed oder Smith, konnte man über die Zukunft nach lesen. Zed versuchte sein Leben auf die Reihe zu bekommen und Landon war nervös, als er seine Ex wieder gesehen hat. Es war einfach nur schön, auch mal mehr über die anderen zu lesen und deren Gedanken und Gefühlen. 
Selbst der Anfang, gab einen Einblick, auf Hardins Vergangenheit. Am Anfang werden die Mädchen vorgestellt, mit denen Hardin was Angefangen hatte und wie sie sich kennen lernte oder was für ein verkorkstes Leben sie hatten. 
Es war sehr erfrischend nicht nur dauernd über Tessa und Hardin allgemein zu lesen. Man lernte so auch die anderen Personen gut kennen und man konnte einfach das empfinden, was sie empfanden. 
Die Sicht von Hardin, als er das erste mal Tessa gesehen hat, war einfach nur amüsant. So manchmal musste ich einfach nur lachen und den Kopf schütteln. Es war lustig, wie spröde Hardin Tessa fand und wie interessant sie auf ihn dadurch wirkte. 
Das Gemeinsame Leben am Ende bei Hardin und Tessa war auch sehr schön. Ich kann es einfach immer noch nicht glauben, das die zwei es geschafft haben und vorallem, dass Hardin sein Leben endlich auf die Reihe bekommt und eine sichere Zukunft hat. 
Dieser Teil hat mir bisher am besten gefallen von den ganzen Teilen und ich bin sehr gespannt auf die nächsten Bücher, die Landons Geschichte sein wird.





 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen