Mittwoch, 23. Dezember 2015

[Rezension] Einfach Liebe

Einfach Liebe
Autor/in: Tammara Webber
Verlag: blanvalet 
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-442-38216-3 
Preis:  € 8,99 [D]  € 9,30 [A]
                Amazon











Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz …


Tammara Webber liebt Kaffee und Ohrringe – weil sie auch dann passen, wenn man mal eine Kleidergröße mehr braucht. Vor allem aber liebt sie Happy Ends, von denen es im wahren Leben einfach nie genug gibt. Die Publikationsgeschichte ihres New-York-Times-Bestsellers Einfach. Liebe. hat allerdings ein Happy End: Tammara Webber veröffentlichte den Roman zunächst selbst im Internet. Zehntausende begeisterter Leser machten Verlage in den USA und anderen Ländern darauf aufmerksam, die sich prompt die Rechte sicherten.
 
 
Ein Buch, das man einfach lesen muss...

In dem Roman Einfach.Liebe. von Tammara Webber geht es um ein junges Paar, das unter schrecklichen Ereignissen sich kennen und lieben lernt. Als Jacqueline sich von einer Party nach Hause stiehlt, ahnt sie nicht, dass diese eine Nacht ihr Leben komplett verändern wird. In dieser Nacht wird Jacqueline beinahe in ihrem Auto vergewaltigt. Ausgerechnet der stille, geheimnisvolle Einzelgänger Lucas, der ihr bisher noch nie aufgefallen war, rettet sie in letzter Sekunde vor dem Angreifer. Er scheint sie jedoch bereits zu kennen, denn er spricht sie mit ihrem Namen an, worüber Jacqueline verwundert ist. Lucas ist sehr attraktiv, still und scheint unnahbar zu sein. Während Jacqueline versucht sich auf ihr Studium und die Prüfungen vorzubereiten, scheint Lucas überall dort aufzutauchen, wo sie auch gerade ist. Lucas scheint ein Geheimnis zu verbergen. Doch sein Blick und die Farbe seiner Augen brennen sich in Jacquelines Herz ein. Und während sie versucht über ihren Ex hinweg zu kommen, muss sie sich gestehen, dass sie immer mehr an den geheimnisvollen Lucas denken muss...

Die Geschichte beginnt mit dem schrecklichen Ereignis. Dadurch wird man sofort in das Geschehen geworfen, sodass man gleich zu Beginn der Geschichte mittendrin ist. Jacqueline und Lucas sind die Hauptprotagonisten, die mir persönlich sehr ans Herz gewachsen sind. Obwohl Jacqueline nicht immer richtig handelt und sich dadurch auch unnötig in Gefahr bringt, entwickelt sie sich im Laufe der Geschichte weiter und lernt wie man sich zur Wehr setzen kann. Lucas hat ein enormes Bedürfnis Jacqueline zu beschützen, was ihn, mir persönlich, sehr sympathisch macht.

Ich finde es gut, dass in diesem Buch ernste Themen wie Vergewaltigung, Gewalt und sogar Mord behandelt werden. Dadurch bekommt die Geschichte, neben dem leicht kitschigen Teil, einen ernsten "touch". Alle Charakter sind ausführlich beschrieben, sodass man sie sich genau vorstellen kann. Sie haben alle ihre eigene Persönlichkeit. Ebenso lernt man die Bedeutung einer Freundschaft kennen. Man erkennt welche Freundschaften oberflächlich sind und welche aufrichtig. Das ganze wird durch die e-Mails und SMS aufgelockert. Dadurch wird es nie langweilig.

Ich finde es richtig gut, über Themen wie Vergewaltigung und die richtige Reaktion bzw. Verhaltensweise zu sprechen. Denn leider kommt das viel zu häufig vor. Auch wie die Außenstehende darauf reagieren wird hier nochmals vor Augen geführt. Denn man muss leider auch damit rechnen, dass nicht alle dafür Verständnis aufbringen.

Das Buch fand ich sehr interessant und die Geschichte hat mich sehr beeindruckt, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte. Ich bin ebenso gespannt die Geschichte aus der Sicht von Lucas zu lesen, weil man ja aus seiner Vergangenheit und dem was ihm widerfahren ist nicht so viel erfährt...




 

Gelesen und Rezensiert von Anastasia :)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen