Mittwoch, 12. April 2017

[Rezension] Karma Girl

Karma Girl
Autor/in: Jennifer Estep 
Verlag: Piper 
Seitenanzahl: 400 
ISBN: 978-3-492-28037-2
Preis: € 12,99 [D] , € 13,40 [A]
                        Amazon 











In der Welt von »Bigtime« hat jede Stadt mindestens einen Superhelden. Doch selbst der coolste Held kann nichts gegen die Irrungen und Wirrungen der Liebe ausrichten. Daher sollten sich die Heroen in Jennifer Esteps neuer Reihe besser zweimal überlegen, für wen sie aus dem Spandex schlüpfen: Reporterin Carmen Cole erlebt ihren absoluten Alptraum. Kurz vor ihrer Hochzeit erwischt sie ihren Verlobten mit ihrer besten Freundin im Bett. Und es kommt schlimmer – er ist auch noch der ortsansässige Superheld und ihre beste Freundin dessen Erzfeindin! Nach dieser Demütigung beschließt Carmen, sich zu rächen und befördert die beiden geradewegs in die Schlagzeilen. Von da an ist es ihre Lebensaufgabe, Superhelden zu enttarnen. Als sie jedoch in der Metropole Bigtime die Identität der mysteriösen Fearless Five aufdecken soll, geschieht eine Tragödie. Carmen möchte daraufhin nichts lieber, als mit dem Job aufzuhören, nur leider haben die Superschurken Gefallen an Carmens Arbeit gefunden. Sie zwingen sie, sich an die Fersen des Anführers der Five zu heften. Und der sieht zu allem Überfluss extrem gut aus ...




Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihen »Elemental Assassin« und »Bigtime«.


Ich bin echt überrascht von diesem Buch, zwar ist es vorhersehbar, aber dennoch spannend und es macht Spaß die Story zu lesen. Spannend fand ich dabei, wie es immer darauf ankam die Superhelden und Schurken zu entlarven. Manchmal wusste man schon vorher, wer sich unter der Maske versteckt, aber es war trotzdem spannend wie Carmen langsam alle Puzzleteile zusammen setzt und die Identitäten herausfindet.
Carmen erwischt ihren Verlobten und ihre beste Freundin im Bett, was sie dabei noch herausfindet, das ihr Verlobter der Superheld ihrer Stadt war und ihre beste Freundin die Superschurkin. Carmen sieht rot und ist auf Rache aus, dabei demaskiert sie die beiden öffentlich. Dabei trifft sie einen Entschluss, sie wird alle Superhelden und Superschurken demaskieren und dabei hat sie als Journalistin großen Erfolg. Doch bei einer demaskierung kommt es zu einem tragischen Ereignis, der sie dazu bringt, einen anderen Weg einzuschlagen. Doch einige Superschurken zwingen sie, die Identität von Fearless Five aufzudecken. Ihre neugierde ist geweckt und schmiedet einen raffinierten Plan um den Schurken ihre Erkentnis nicht mitteilen zu müssen. Dabei kommt ihr Striker zur Hilfe und bringt sie völlig aus dem Konzept.
Nachdem ich Black Blade gelesen habe, musste ich dieses Buch einfach lesen, den Black Blade hat mir schon ziemlich gefallen. Diesesmal entführt uns die Autorin in eine Welt voller Superhelden und Schurken und ich muss sagen, für mich war diese Geschichte etwas neues, den so in dieser Art habe ich es noch nie gelesen. Die Handlungen wird aus der Sicht von Carmen in der Ich-Perpesktive erzählt. Am Anfang werden die Ereignisse im Zeitraffer erzählt, wodurch man als Leser, wenig Gefühle mitbekommt, aber für mich war das nicht weiter tragisch, den im Laufe der Geschichte wird man immer mehr in den Bann gezogen und kann einfach nicht aufhören zu lesen. Man lernt immer mehr Carmen kennen und merkt sofort, das sie einen taffen Charakter hat, dazu noch sehr intelligent ist. Mir war Carmen gleich symphatisch und ich finde ihre Auffassungsgabe besonders gut.
Der Schreibstil der Autorin war wie gewohnt locker und leicht und vorallem flüssig zu lesen. Dabei hat sie auch in der Geschichte die Romanze und die Erotik nicht vergessen. Sie lässt die Helden ganz schön leiden, bis es dann endlich doch mal klappt. Das Cover ist auch super ausgewählt. Es ist so geheimnisvoll, zeigt aber auch sofort, das es sich um Superhelden handeln muss.





1 Kommentar:

  1. Hallihallo :)

    Das hört sich wirklich gut an - tolle Rezension! Bisher kenne ich noch kein einziges Buch der Autorin, aber vielleicht sollte ich das langsam mal ändern?! ;) Ich bleibe sehr gerne als neue Leserin.

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen